Mai – Frühjahrsklangkollektion

(K)LANG BERICHTET

NIETZSCHES TAUBEN

Ob Nietzsche mit einem Geräusch in Verbindung gebracht werden kann? Professor Helmut Heit – Leiter des Kollegs Friedrich Nietzsche – schmunzelt am Telefon hörbar, als er mit einem Zitat des großen Philosophen antwortet: „Alle großen Gedanken kommen auf Taubenfüßen daher.“ Und dann fällt ihm noch ein weiterer Klang ein: „Nietzsche klopfte mit dem Diagnosehämmerchen gegen hohle Götzen.“
Werk und Person erfüllten um 1900 eine wichtige Scharnierfunktion im Übergang zur Moderne. Daher schlägt die Klassik Stiftung Weimar in einem räumlichen und gedanklichen Parcours 2020 neue Wege vor, den großen Philosophen in der Stadt an- und abzulaufen. Dort, wo er ohnehin schon gegenwärtig ist, soll er deutlicher hervortreten. Die Dauerausstellung im Neuen Museum bleibt dabei Ausgangspunkt. Aber auch anderenorts finden dokumentarische Auseinandersetzungen statt, so im Goethe- und Schiller-Archiv. Hier darf der Besucher einen Blick auf Nietzsches Kompositionen werfen. „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, wird gern seine Liebe zur Tonkunst zitiert. Die eigenen Schöpfungen blieben konventionell, wobei er als guter Improvisator am Klavier galt. Es war eher seine Philosophie, die Inspirationen und Reflexionen, wie beispielsweise bei Gustav Mahler, auslösten.
Und wann ist Stille am Schönsten? Professor Heit fällt gleich „die Stille in den frühen Morgenstunden ein, dann, wenn diese ruhige, ernste Atmosphäre auf der Stadt liegt“. Dann, wenn der Nichtklang von Taubenfüßen am deutlichsten zu hören ist.


KURZ ERZÄHLT

PFINGST.FESTIVAL ETTERSBURG

„Hier fühlt man sich groß und frei […] wie man eigentlich immer sein sollte.“ Goethes Ettersburger Gefühl liegt noch heute in der historischen Park- und Schlossanlage und leuchtet auch aus der Komplexität des Festival-Programms hervor. Musik, Lesungen, Führungen und Gesprächskreise machen es zum „Kulturhotspot des Weimarer Landes“, wie es der Direktor Dr. Peter D. Krause treffend pointiert. Kein Wunder, internationale Künstler – darunter Weltstars wie Al di Meola 2019 – fliegen exklusiv aus New York, Stockholm, Paris und Warschau ein, um vor rund 200 Leuten zu spielen.


  • 28.05-07.06.2020 / WEIMARER LAND
  • Pfingst.Festival 2020 Schloss Ettersburg
  • Schloss Ettersburg, Am Schloß 1 / www.schlossettersburg.de

KURZ GEFRAGT

ERFURTS KLANGSPEKTRUM

Professor Matthias Dreißig im Interview / KMD und Organist der Evangelischen Predigerkirche, Erfurt

Von Mai bis Oktober lädt die Predigerkirche immer mittwochs 20:00 Uhr zu Orgelkonzerten ein. Wo sind darüber hinaus Erfurts schönste Klangräume?

Zunächst sind hier alle sakralen Räume mit ihrer individuellen Architektur zu nennen. Diese kommt auch immer der Akustik zugute. Das Verweilen in dieser andachtsvollen Stille ermöglicht es, die Klangräume in der Stadt wieder neu zu deuten. Insbesondere die lebendige Straßenmusikszene fängt Erfurts Gassen in einem ganz eigenen Klangspektrum ein.


  • 13.05.2020 / 20:00 Uhr / ERFURT
  • Eröffnungskonzert der 43. Internationalen Orgelkonzerte mit dem A-Cappella-Chor des Wartburg College in Waverly, Iowa/USA
  • Predigerkirche Erfurt, Predigerstraße 4 / www.predigerkirche.de